Dauer im Wechsel, so kann man es umschreiben wenn neues Entsteht und dabei auch Erinnerungen ‚umgegraben‘ werden. Heute in der Solothurner Zeitung vernehmen wir, dass ein Teil unserer Geschichte in Solothurn an der Grenchenstrasse 22 mit dem Abriss der Décolletage-Fabrik verloren geht. In diesem Gebäude starteten wir unsere Selbständigkeit (Büro PRISMA Wüthrich) mit Schreibarbeiten und Grafik in den neunziger Jahren. In diesem Haus logierte unter anderem auch das Theater Mausefalle und Annabella Brenken mit ihrem Yoga-Studio.

Auf kleinstem Raum und mit spärlichen Mitteln in Sachen Informatik, arbeiteten wir damals schon sehr fleissig für allerlei Aufträge. Mit dem Wegzug an die Hauptgasse nach Solothurn, öffnete sich dann ein anderes spannendes Kapitel in unserem Tun. Hier der Link zum online-Artikel in der Solothurner Zeitung LINK.

progra – Langjährig am Schaffen und immer am Ball für Sie.